Die neue Med-Hilfe (Medikationshilfe)

Ab dem Update 16.4 (Oktober 2016) kann ich Patienten die an einer Seh- oder Leseschwäche leiden, bzw. die deutsche Sprache nicht gut beherrschen ein zusätzliches Informationsdokument zu Unterschützung der Medikamenteneinnahme aushändigen. Was ich ganz toll finde, über die Med-Hilfe App kann sich der Patient die Anweisung in 11 Sprachen vorlesen lassen.    

Wie kann ich die Med-Hilfe ausdrucken?

Ich rufe dafür das Rezept auf und klicke auf das Kreissymbol:

Im nächsten Fenster werden mir die Medikamente noch einmal angezeigt und kann ggf. Medikamente für die Med-Hilfe entfernen. Dann erscheint im weiteren Fenster die Möglichkeit noch Änderungen und Dosierungen einzugeben.

 

Über Drucken und Schließen kann der Plan ausgedruckt werden

Die Med-Hilfe Patienten-App

Die Med-Hilfe App erklärt mit der Vorlesefunktion die Einnahmehinweise und die Symbole in 11 Sprachen

 

Wie funktioniert die App

Der Patient/die Patientin kann sich einfach über das Handy die Med-Hilfe App kostenlos herunterladen. Das Erfassen der Medikamente erfolgt mithilfe des in der App integrierten QR-Code-Scanners. Das kann ich auf Wunsch für den Patienten durchführen. Damit gelangt die in 2D-Barcodes enthaltene Produktinformation auf Medikamentenverpackungen in die App. Dem Patienten wird zu jedem Medikament erklärt, warum er es einnehmen soll, auf welche Weise und wann die Einnahme zu erfolgen hat.

 

Wichtige Frage am Rande: Handelt es sich bei der MedHilfe um eine Werbefunktion?

Nein, es handelt sich um eine Initiative der ratiopharm in Kooperation mit der medatixx, welche den Patienten bei der Einnahme seiner Medikamente unterstützt. Die MedHilfe kann für alle Medikamente aller Hersteller verwendet werden, nicht nur für ratiopharm-Präparate.