Neuerungen im Bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP)

Mit dem Update 17.4 werden weitere Neuerungen zum Bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP) zur Verfügung stehen.

2.     Aus dem Bundeseinheitlichen Medikationsplan können jetzt (Update 17.4) Medikamente und Rezepturen übernommen werden.

 

Markierte Zeilen kann ich über den neuen Link „Auf Rezept übernehmen“ auf ein Kassenrezept bzw. Privat Rezept übernommen werden.

 

Die Medikamente werden entsprechend der Kasse des Patienten bzw. der Kennzeichnung der Medikamente auf das entsprechende Rezept übernommen.   

Ist kein Abrechnungsschein vorhanden, so steht im BMP der Link „Auf Rezept übernehmen“ nach markieren der Medikamente nicht zur Verfügung.

 

Der Link „Auf Rezept übernehmen“ hat keine Funktion, wenn aus dem Rezept der BMP erneut aufgerufen wird und zuvor der BMP bereites geöffnet wurde.

Wird der BMP aus dem Rezept geöffnet steh der Link „Auf Rezept übernehmen“ nicht zur Verfügung.

3.    Ergänzungen im Ausdruck – gesetzliche Vorgaben

 

Die nachfolgenden Änderungen sind aufgrund von neuen gesetzlichen Vorgaben erfolgt:

 

Aus dem Patientenstamm wird nun auch der Titel, Vorsatz und Zusatz auf den BMP

übernommen und wird in der Bildschirmanzeige und im Ausdruck sichtbar.

  • Es ist ein Zeilenumbruch auf eine 2. Zeile erlaubt, dieser erfolgt nach 37 Zeichen, auch wenn dieser mitten im Wort ist (Vorgabe der KBV)
  • Bei mehr als 74 Zeichen entfällt zuerst der Namenszusatz, dann das Vorsatzwort und zum Schluss der Titel.