Änderungen im Impfmodul "x.impfen"

Am Donnerstag 25.06.2020 informierte das Robert-Koch-Institut über geänderte Impfempfehlungen der STIKO, die die Fa. Medatixx nicht mehr in das Quartalsupdate aufnehmen konnte.

 

Für die 6-fach Impfung zur Grundimmunisierung von Säuglingen veröffentlicht. (zur Pressemitteilung des RKI unter https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2020/06_2020.html ) In Zukunft sind nur noch drei Impfungen statt bisher vier empfohlen. Diese Änderung betrifft die wichtigste Impfung zur Grundimmunisierung durch die Kinderärzte.

 

 

Das Impfmodul hat das geänderte Impfschema bereits optional seit der Version 2020.3.0 implementiert. Mit der aktualisierten Version 2020.3.03 vom 22.06.2020 haben wir nochmals eine Korrektur bei einem 6-fach Impfstoff gemacht. (Download unter https://www.impfmodul.de/Updates ).

 

In der integrierten Hilfe (F1-Taste) und in unseren FAQ auf https://www.impfmodul.de/Support ist beschrieben, wie das 2+1 Schema als Standard ausgewählt werden kann. (https://www.impfmodul.de/Support#a-4015 )

 

Lösung: Anwender die diese Änderungen dringend benötigen, sollten sich die Aktuelle Version manuell installieren.

Mit dem Update Q3 2020 hat WKB die Funktion im x.Impfen geändert

Wenn ich über den Impfpass versuche eine Impfung auszuführen, was bisher auch ging, wird nun keine Leistungsziffer und Diagnose mehr in die Karteikarte des Patienten übergeben,

sowie die Impfung nicht dokumentiert. Es erscheint folgender Dialog beim Beenden der Sitzung.

Dies ist ein gewolltes Verhalten und kein Fehler. WKB hat diese Änderung bewusst eingeführt , da es über den alten Weg immer wieder zu fehlerhaften Buchungen gekommen ist.

 

Lösung: Das ist so gewollt, da der Fokus von x.isynet auf der Hinweismeldung selbst liegt. Das Produktmanagement überprüft aber nochmals die Entscheidung