15. April 2024
Aktuell liegt eine zentrale Störung in der Telematikinfrastruktur vor, so dass es Probleme beim Ausstellen oder Signieren von eRezepten und eAU´s kommt.
11. April 2024
Vorbereitung: Der Anwender prüft, ob seine durchgeführten Eingriffe für eine Hybrid-DRG-Abrechnung in Frage kommen. Aktuell sind 5 Leistungsbereiche definiert: bestimmte Hernieneingriffe, Entfernung von Harnleitersteinen, Ovariektomien, Arthrodesen der Zehengelenke und Exzision eines Sinus pilonidalis. Dazu gleicht der Anwender ab, ob die verwendeten OPS-Codes in Anlage 1 zur Hybrid-DRG-Verordnung enthalten sind. Der Anwender muss sich über aktuelle Vorgaben seiner KV informieren! Der...
11. April 2024
Zur geplanten Umsetzung in den einzelnen Praxissoftwarelösungen liegen aktuell folgende Informationen vor: Osteoporose kann ab dem 01.01.2024 erfasst werden, die Abrechnung ist Stand 12.03.24 ab sofort möglich. Die Stammdaten wurden in der Nacht bereitgestellt. Ggf. ist ein Serverneustart erforderlich. Eine rückwirkende Erfassung für 2023 ist nicht möglich! (Da keine Abrechnung möglich ist, siehe oben – die Frist zur Einreichung ist Mitte Januar). Im Altsystem erfasste Bögen können...
11. April 2024
Januar 2024: Ab 01.01.2024 startet die KV Nordrhein und KV Rheinland-Pfalz für Patienten der AOK das eDMP Osteoprose April 2024: Ab 01.04.2024 startet KV Westfalen-Lippe das eDMP Osteoprose x.isynet: Eine Umsetzung in x.isynet ist für voraussichtlich Ende 2024 / Anfang 2025 geplant
08. April 2024
Update 24.2: Ab dem 01.04.2024 wurde das Muster 10 "Überweisung für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung" unbenannt in "Überweisungsschein für in-vitro-diagnostische Auftragsleistungen" Zusätzlich wird das Ankreuzfeld "Behandlung gemäß § 116b SGB v" umgewidmet und heißt nun SER (früher BVG)
12. März 2024
Die KBV hat sich mit dem Verband der GKV auf ein Abrechnungsverfahren geeinigt, welches ab dem 01.01.2025 eingesetzt werden soll. In der Übergangsphase kann ab dem Quartal 2 2024 entweder über die KV-Abrechnung mittels Pseudo-GOPs oder in Form einer Direktabrechnung mit den gesetzlichen Kostenträgern abgerechnet werden, wozu allerdings nur ein Teil der Krankenkassen Stand heute in der Lage sind. Hierzu folgen weitere Informationen, sobald die Rahmenbedingungen und technischen Anforderungen...
29. Januar 2024
Mit der Auslieferung der Versichertenkarten der Generation 2.1 ist die sogenannte NFC-Fähigkeit der Karte hinzugekommen. Hier besteht in Zukunft die Möglichkeit, die Karte kontaktlos einlesen lassen zu können. Durch das Einlesen so einer Karte im Orga 6141 kann eine elektrostatische Aufladung im Kartenlesegerät erzeugt werden, weshalb das Kartenlesegerät neu startet.
28. Januar 2024
Das neue Servicepack zum Update 24.1 steht zur Installation bereit Sollten Sie den Engel & Engel ViP-Service abgeschlossen haben, buchen Sie bitte einen Online-Installationstermin auf unserer Seite. Das Servicepack ist ein Korrekturupdate für die eRezeptschreibung. Zusätzlich werden die neuen von der KBV nachgelieferten OPS (Operationsschlüssel) zur Verfügung gestellt.
26. Januar 2024
Beim Versuch, das eRezept zu signieren kommt es zu folgender Fehlermeldung: Das Signieren des eRezepts ist fehlgeschlagen Das für die Kommunikation mit dem Fachdienst nötige Bearer-Token wurde nicht von der TI geliefert.
25. Januar 2024
eRezepte direkt an Pflegeheime oder Apotheken weiterleiten: der Hausarzt betreut in einem Pflegeheim mehrere Patienten und erstellt eRezepte das Pflegeheim bittet nun um Direktzustellung der eRezepte per PDF an das Pflegeheim oder die versorgende Apotheke

Mehr anzeigen